nach oben

Rock Open Air 2022

"FLOYDBOX" spielte auf dem Christian-Weber-Platz

  • Die große Bühne und das Publikum
  • Auch die Lightshow war prächtig
  • Der Sologitarrist legte sich mächtig ins Zeug!

Am Sonntag, dem 14. August spielte einen Tag nach dem Homburger Sinfonie Orchester die Gruppe "FLOYDBOX" auf dem Christian-Weber-Platz. Die Oberhausener Coverband der weltberühmten Band "Pink Floyd" zog mit ihrer Darbietung nicht nur Einheimische, sondern auch überregional viele musikbegeisterte Floyd-Fans an. Der Einlass war ab 18:30 Uhr gewährleistet und das Konzert begann um 20:00 Uhr. Die 8-köpfige Combo auf der Bühne klang dem Original gegenüber täuschend echt, wenn auch im Gespräch mit den Veranstaltungsgästen manche monierten, dass sich der Sänger einer Coverband stimmlich doch schon dem Original annähern sollte. Jede Gesangsstimme ist eben anders, jedes Gehör sowieso und Tribute Bands können es erfahrungsgemäß eben nicht immer allen recht machen. Brauchen sie auch nicht, denn was die klangliche Performance generell anging, so wurden die Originalsongs teilweise fast eins zu eins exakt eingespielt vorgetragen, die mehrstimmigen Backgroundvocals harmonierten sehr schön mit dem Sänger und Frontman Michael und die Gitarrenarbeit war vorzüglich; alles sehr zum Gefallen des Homburger Publikums. Auch die Rundbogenbühne neben der CASH Brasserie gelegen, bot der Band einen gelungenen Rahmen für ihre Aufführung. Im Hintergrund der riesigen Bühne war eigens eine kleine Minileinwand installiert worden, auf der floydtypische Videoclips liefen. Manche erinnern sich wohl noch gut an die Comicbilder der marschierenden Hämmer in dem legendären 80-er Jahre Musikvideo zu "Another brick in the wall". Von den gut 900 Sitzplätzen sowie den 30 Plätzen für Rollstuhlfahrer*innen waren an dem Abend leider nur knapp die Hälfte belegt. Das Konzert ging mit Pause bis 22:30 Uhr und die begeisterte Zuhörerschar wollte einfach nicht, dass so ein schönes Konzert zu Ende geht! Es war ein gelungener Abend - und das, gerade auch weil derartige Highlights in der Musikszene insbesondere nach der Schließung des "Homburger Musikparks" aktuell in Homburg ihresgleichen suchen (mal abgesehen von Mandy´s Lounge und den dort gastierenden Künstlern). Jetzt, wo der Homburger Musiksommer auf dem historischen Marktplatz saisonbedingt zu Ende ging, dürfte das Restjahr konzerttechnisch doch eher bescheiden ausfallen. Vielleicht wird es ja irgendwann wieder eine "Eventhalle" in Homburg geben. Viele musikbegeisterte Bürger*innen würden sich hierüber immens freuen. 



Text und Bilder: Chris Ehrlich
zur Übersicht

Sie möchten eine Werbeanzeige schalten?

Rufen Sie uns gerne unter +49 (0) 68 41 / 61 40 5 an oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Bagatelle

Die Homburger Stadtzeitung


Seit Oktober 2019 bieten wir Ihnen auch an, die Bagatelle online zu lesen. Klicken Sie einfach auf den unten stehenden Link, um dann kostenfrei die Bagatelle als PDF lesen zu können. Um künftig noch schneller und aktueller zu sein, werden wir auch online für Sie noch präsenter sein. 

Viel Spaß wünscht Ihnen das Team der Homburger Stadtzeitung!

Online-Ausgabe  
© 2022 - Bagatelle Homburg
Datenschutz       Impressum