nach oben

Osterkirmes am Homburger Forum

Gut besucht nach zwei Jahren Ausfall

  • Ein Blick vom Schlossberghotel auf die Kirmes
  • Spaß auf dem
  • Spaß auf dem

Vom 16. Bis 19. April fand in Homburg eine viertägige Kirmes statt. Die Temperaturen waren mit knapp unter 20°C geradezu ideal. Unter schönem Himmel strömten unzählige Besucher zu den Schaustellern der Fahrgeschäfte, Schießbuden und allerlei Essensständen, die so eine Kirmes eben ausmachen. Hierzu gehörten unter anderem die großen Fahrgeschäfte wie das "Miami", eine lange Sitzbank, die sich nach oben und unten bewegte und auch seitwärts drehte. In luftiger Höhe hielten sich die Mitfahrer*Innen an der Haltestange vor ihnen fest und kreischten wild vor lauter Spaß. Apropos Höhe: schon von weitem gut sichtbar zierte ein Riesenrad mit über 30 m Höhe den gesamten Kirmesplatz und stellte nicht nur einen tollen Blickfang dar, sondern von hoch oben hatte man auf dem Riesenrad auch einen schönen Ausblick über Homburg. Ein weiteres Fahrgeschäft war das "Magic". Wer sich noch erinnern kann, im früheren Jahren hieß das Gerät auch mal "der Kraken": Mehrere Arme, die sich um einen Mittelpunkt drehen und an deren Enden sich einzelne Gondelteller mit offenen Sitzkabinen befinden, die sich allesamt wiederum drehen können. Dies war wohl das schnellste der Fahrgeschäfte vor Ort und wohl nur etwas für Leute mit einem guten Magen. Für die kleineren Gäste der Osterkirmes gab es eine "Spiderman-Trampolin"-Attraktion, Entenangeln und ein klassisches Kinderkarussell. Und was darf auf einer waschechten Kirmes natürlich nicht fehlen? Richtig: ein Autoscooter, oder wie die Jugendlichen heute wieder sagen, eine "Boxbahn". Beim Streifzug über die Kirmes konnte man sichtlich die Erleichterung an den strahlenden Gesichtern der zum Großteil jungen Bevölkerung erkennen. Seit langer Zeit hatten die Menschen endlich mal wieder ein großes Vergnügen draußen beschert bekommen. Die Kirmes endete am Dienstag spätabends mit dem traditionellen Hochfeuerwerk, nachdem die Sonne untergegangen war. Tagsüber galt am "Familiendienstag" ein halber Fahrpreis bei vielen Fahrgeschäften. 2023 wird die Osterkirmes hoffentlich auch wieder wie gewohnt stattfinden. Es wäre erneut eine Bereicherung für die Bevölkerung der Stadt Homburg.

 



Text und Bilder: Foto: Chris Ehrlich
zur Übersicht

Sie möchten eine Werbeanzeige schalten?

Rufen Sie uns gerne unter +49 (0) 68 41 / 61 40 5 an oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Bagatelle

Die Homburger Stadtzeitung


Seit Oktober 2019 bieten wir Ihnen auch an, die Bagatelle online zu lesen. Klicken Sie einfach auf den unten stehenden Link, um dann kostenfrei die Bagatelle als PDF lesen zu können. Um künftig noch schneller und aktueller zu sein, werden wir auch online für Sie noch präsenter sein. 

Viel Spaß wünscht Ihnen das Team der Homburger Stadtzeitung!

Online-Ausgabe  
© 2022 - Bagatelle Homburg
Datenschutz       Impressum