nach oben

Hotel Stadt Homburg veranstaltete Gin Tasting

Ein Schlüssel für Genussmomente

Pierre Charrois und Felix Koch sind im gleichen Alter, kommen aus derselben Region und teilen eine Passion: Genuss. Daher haben sich beide zusammengeschlossen, um gemeinsam ein Genuss-Event zu veranstalten. Felix Kirsch von Gin.Liebe Homburg war für “den flüssigen Genuss” zuständig, Pierre Charrois, der Leiter des Hotel Stadt Homburg (HSH) für “den handfesten Genuss”, also die passenden Speisen dazu. Das kräutrige Getränk namens GIN wurde am Abend des 18. März testweise mit der Küche des HSH kombiniert um zu sehen, wie es ankommt, und man muss sagen: Es funktionierte! Die Teilnehmer waren allesamt äußerst angetan von den fein abgerundeten Genusskreationen beider Seiten. Diverse Ginsorten sollen daher nun auch in die Getränkekarte des HSH implementiert werden. Verkostet wurden insgesamt fünf verschiedene Gins in folgender Reihenfolge: 1. Moorgin mit Ginlos Tonic, 2. Lake Stuff Dry Gin (vom Bodensee) mit Goldberg Tonic, 3. Blackriver Bliesgau Bio Gin mit Mistelhain Ambition Tonic Water, 4. Mesano Dry Gin mit Seventeen Tonic Water und zum Abschluss Konkani Goa inspired Gin mit Goldberg Tonic. Felix Kirsch von Gin.Liebe in Homburg erzählte dabei den Gästen vieles von der Herkunft des Getränkes, gab hier und da die eine oder andere Anekdote zum Besten und ging auch näher auf verschiedenen Tonic Water-Sorten ein. Diese passend zur Abrundung des jeweiligen Gingeschmacks

herauszufinden, verlangt nämlich auch eine gewisse Kunstfertigkeit und Sensibilität. Die Veranstaltung begann um 19:00 Uhr und die Zeit verging wie im Fluge. Zwischen den einzelnen Sorten wurde der Gaumenschmaus abgerundet von Canapés und Kleinigkeiten von Land & Meer. Hierzu gehörten Köstlichkeiten wie: Thunfischcarpaccio mit Tomatensugo, Lachs mit Honig-Senf-Dill-Soße und Gurken, Pfälzer Canapé mit grober Leberwurst, Balsamico-Reduktion, bitterer Orangenmarmelade und Ponzu (eine japanische Zitrus Soße). Pierre Charrois ging es darum, die menschliche Sensorik nach zwei Jahren Pandemie wieder in Schwung zu bringen und den Menschen dabei zu helfen, erneut ihren Geschmack zu finden. Vor allem die vielen Genusskleinigkeiten im Gaumensektor machen für ihn das Leben so großartig. “Die Kombination macht´s”, wie der Jungunternehmer Pierre Charrois sagt. “Im Hotel Stadt Homburg Sleep and Sense GmbH geht es um die Sinne und darum, diese anzusprechen und Freude am Genuss sowie ein Bewusstsein für Geschmack zu pflegen. Wenn Menschen mit dem gleichen Sinn sich Zeit nehmen und zusammenkommen, dann haben sie eine schöne Zeit.” Zukünftig sollen solche besonderen Genuss-Abende des Öfteren veranstaltet werden. Um hierzu auf dem Laufenden zu bleiben, können Sie, liebe Leser, einfach im Hotel Stadt Homburg unter 06841-1331 anrufen oder sich auch im Internet unter hotel-stadt-homburg.de unter dem Stichpunkt „Events“ jederzeit informieren.

 

Für Ihre eigenen Events steht das stimmungsvolle Kaminzimmer des Restaurants „Le Connaisseur“ für bis zu 30 Personen zur Verfügung, und für größere Gruppen ein Seminar- und Bankettraum für bis zu 120 Personen. Im Frühling beginnt auch im Hotel Stadt Homburg die Spargelzeit. Mit frischen Feinschmeckersalaten, Mittagstischen, Stammtischen und Seniorenstammtischen bietet Pierre Charrois kundenorientierten Service und hat sich auch dazu etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Neu im HSH ist nämlich ein Shuttle-Service auf Anfrage, gerne auch mit Hin- und Rückfahrt, wenn es mal mit den öffentlichen Verkehrsmitteln nicht so gut klappt. “Bei den aktuellen Spritpreisen ist uns diese “Schnaps-Idee” gekommen, die Gäste auf Wunsch abends abzuholen und wieder heimzufahren.” (Er lacht.) Im Sommer werden dann ab August die “Hummer-Wochen” eingeläutet. Das Hotel Stadt Homburg ist schließlich ein Schlüssel für Ihre Sinne und besondere Genussmomente. Von morgens an sind Sie hier gut versorgt (siehe auch Anzeigentext) getreu dem Motto: “Wer hier ankommt, möchte auch bleiben.”

Sie möchten eine Werbeanzeige schalten?

Rufen Sie uns gerne unter +49 (0) 68 41 / 61 40 5 an oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Bagatelle

Die Homburger Stadtzeitung


Seit Oktober 2019 bieten wir Ihnen auch an, die Bagatelle online zu lesen. Klicken Sie einfach auf den unten stehenden Link, um dann kostenfrei die Bagatelle als PDF lesen zu können. Um künftig noch schneller und aktueller zu sein, werden wir auch online für Sie noch präsenter sein. 

Viel Spaß wünscht Ihnen das Team der Homburger Stadtzeitung!

Online-Ausgabe  
© 2022 - Bagatelle Homburg
Datenschutz       Impressum