nach oben

Fahrt des Kinder- und Jugendbüros wurde prima angenommen

Homburger Jugendliche zu Besuch in Berlin

In den Faschingsferien hatte das Kinder- und Jugendbüro diesmal keine Aktionen für Kinder geplant, sondern speziell etwas für Jugendliche organisiert. Gemeinsam mit dem AWO Kreisjugendwerk Saarpfalz und der protestantischen Jugendzentrale Homburg ging es im Rahmen einer Bildungsreise für sechs Tage in die Bundeshauptstadt Berlin.
 
Bereits die Anfahrt war ein Erlebnis: So kam die Gruppe durch die Auswirkungen des Sturms Zeynep mit knapp drei Stunden Verspätung in Berlin an, verlor unterwegs noch ein Gepäckstück und „strandete“ zwischendurch in Heidelberg. Schlussendlich waren alle bei Ankunft in Berlin müde und glücklich, aber auch hoch motiviert, ein paar tolle Tage zu erleben. Den 22 teilnehmenden Jugendlichen wurde ein vielfältiges Programm geboten: So erlebten die Jugendlichen verschiedene Wahrzeichen Berlins vom Brandenburger Tor bis zum Zoologischen Garten und besuchten das Denkmal für die ermordeten Juden Europas, das DDR-Museum und ein Improvisations-Theater.

Ein besonderes Highlight war eine Führung durch das Regierungsviertel, das durch den Homburger Bundestagsabgeordneten Esra Limbacher vermittelt wurde, der allerdings krankheitsbedingt die Gruppe nicht selbst begrüßen konnte.
Neben den vom Organisations-Team geplanten Führungen und Besichtigungen konnten die Jugendlichen natürlich auch freie Programmpunkte wählen, die sie selbstständig von der Unterkunft, dem A&O Hostel in Friedrichshain, ansteuern konnten. So wurde natürlich auch das ein oder andere eingekauft, besichtigt und getestet. Und natürlich durften auch kulinarische Erlebnisse nicht fehlen, sei es die Berliner Currywurst oder allerlei Leckeres aus den unterschiedlichsten Ländern. Alle Beteiligten hatten viel Spaß bei der lehrreichen, vielfältigen Fahrt und wünschen sich auch zukünftig weitere Angebote für Jugendliche vonseiten der Stadt Homburg. Die Fahrt wurde durch die Partnerschaft für Demokratie Homburg mitfinanziert, die im Rahmen des Programms „Demokratie leben!“ vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert wird.
 
Das Kinder- und Jugendbüro der Stadt bietet auch in diesem Jahr in den Oster-, Sommer- und Herbstferien weitere zusammenhängende Ferienprogramme für junge Menschen an, die gemeinsam eine aktive Zeit verbringen und erleben möchten.
 
Das Angebot in den Osterferien findet vom 19. bis 22. April 2022 in den Räumen des Bistro 1680 im alten Rathaus am Marktplatz statt. Neben zwei Tagesausflügen, unter anderem auf den Biolandhof Wack, sind vor Ort viele spannende Angebote und Workshops geplant. Die Teilnahme kostet für die gesamten vier Tage 65 Euro inklusive Eintritte, Programm und Verpflegung.
Der diesjährige Kinderferienspaß findet wie gewohnt in der dritten und vierten Woche der Sommerferien statt. Standort für beide Wochen wird die FGTS an der Grundschule Bruchhof sein. In beiden Wochen werden vielfältige Workshops organisiert und auch hier stehen an zwei Tagen pro Woche jeweils ganztägige Ausflüge auf dem Plan. Der Kinderferienspaß I vom 8. bis 12. August kostet 80 Euro, die Kosten des Kinderferienspaß II vom 16. bis 19. August 2022 belaufen sich auf insgesamt 65 Euro. Die Angebote zu Ostern und im Sommer richten sich an Kinder zwischen sechs und 13 Jahren, die Betreuung erfolgt jeweils täglich von ca. 8 bis 16.30 Uhr.
 
In den Herbstferien geht es für ältere Kinder und Jugendliche zwischen neun bis 14 Jahren für fünf Tage mit Übernachtung auf den Nengshof nach Wißmannsdorf. Auf dem Erlebnisbauernhof wird die Gruppe viel Zeit in der Natur verbringen, die Tiere des Hofs versorgen und verschiedene Angebote mit und ohne Tiere erleben. Die Teilnahmegebühr für alle Leistungen inklusive Übernachtung und Verpflegung beträgt 130 Euro.
 
Alle Programme werden an die jeweiligen aktuellen Corona-Rahmenbedingungen angepasst, weshalb auch kurzfristige organisatorische oder inhaltliche Änderungen vorgenommen werden können. Das Tragen einer Maske in spezifischen Situationen und regelmäßige Tests könnten entsprechende Maßnahmen sein, die rechtzeitig vor der Freizeit kommuniziert werden. Die Betreuung erfolgt bei allen Maßnahmen durch die Mitarbeiterinnen des Kinder- und Jugendbüros sowie qualifizierten, ehrenamtlichen Betreuerinnen und Betreuern.
 
Alle Veranstaltungen sowie die zugehörigen Anmeldeformulare sind im Veranstaltungskalender des Kinder- und Jugendbüros veröffentlicht. Zu finden ist der Jugendkalender auf der Startseite der Homburger Homepage (www.homburg.de). Anmeldungen für alle Freizeiten werden ab sofort entgegengenommen, weitere Informationen erhalten Sie auch bei Sandra Schatzmann und Laura Becker unter Tel.: 06841/101-113 oder -111 sowie per E-Mail unter sandra.schatzmann@homburg.de oder laura.becker@homburg.de.

zur Übersicht

Sie möchten eine Werbeanzeige schalten?

Rufen Sie uns gerne unter +49 (0) 68 41 / 61 40 5 an oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Bagatelle

Die Homburger Stadtzeitung


Seit Oktober 2019 bieten wir Ihnen auch an, die Bagatelle online zu lesen. Klicken Sie einfach auf den unten stehenden Link, um dann kostenfrei die Bagatelle als PDF lesen zu können. Um künftig noch schneller und aktueller zu sein, werden wir auch online für Sie noch präsenter sein. 

Viel Spaß wünscht Ihnen das Team der Homburger Stadtzeitung!

Online-Ausgabe  
© 2022 - Bagatelle Homburg
Datenschutz       Impressum