nach oben

Erste Reparaturmöglichkeit eingeweiht

Neue Servicestationen für Fahrradfahrer/innen in Homburg

Die Stadt Homburg verfügt nun über mehrere gut ausgerüstete Fahrradservice-Stationen im Stadtgebiet. Gemeinsam mit der Beigeordneten Christine Becker, der Fahrradbeauftragten der Stadt, Ute Kirchhoff, sowie Vertretern der Stadt und des Christlichen Jugenddorfes wurde die erste Servicestelle jetzt offiziell vorgestellt. Die Beigeordnete Christine Becker begrüßte die Gäste an der Servicestation an der Homburger Tourist Info, dankte für die gute Zusammenarbeit und wies darauf hin, dass diese Servicestationen gut zum Vorgehen der Stadt passen, mit der das Radfahren in Homburg attraktiver gemacht werden soll.
 
Da zum Radfahren auch immer mal wieder kleine Pannen oder zu wenig Luft in den Reifen gehören, können die neuen Stationen helfen, Radlerinnen und Radlern weiter zu bringen und mit Hilfe des Werkzeugs lockere Schrauben nachzuziehen oder eben den Luftdruck in den Reifen zu erhöhen.

 
Insgesamt hat die Stadt Homburg beschlossen, fünf Fahrradreparatur- und Servicestationen anzuschaffen. Nach einer Preisanfrage bei unterschiedlichen Anbietern bekam das Christliche Jugenddorf (CJD) in Schwarzenbach den Auftrag zur Herstellung der Servicestationen. Stephan Bentz vom Bauamt kümmerte sich um die Umsetzung und auch um Fördermittel, die beim Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr beantragt wurden. Das Ministerium hat einen Förderbescheid über 75 Prozent der Anschaffungskosten beschieden, was einem Betrag von 6.340 Euro entspricht.
 
Die Service-Säulen sind aus rostfreiem Edelstahl hergestellt und besitzen außer allerhand Werkzeug, das an der Anlage befestigt ist, auch eine Luftpumpe. Um einen Platten flicken zu können, sollten die Radlerinnen und Radler allerdings Flickzeug dabei haben.
 
Nach der Herstellung der Säulen durch Auszubildende, unter Leitung des Ausbilders Marc Tietze im CJD, wurden die ersten Säulen vom städtischen Baubetriebshof aufgestellt. An drei Standorten - der Tourist Info in Homburg; in Jägersburg am Brückweiher, an der bereits installierten Elektroladestation für Fahrräder sowie in Beeden am Fischweiher, ebenfalls an der bereits bestehenden Ladestation für Elektroräder - sind die Säulen bereits zu finden. An zwei weiteren Standorten, dabei handelt es sich um den Christian-Weber-Platz im Zentrum der Stadt und das Römermuseum in Schwarzenacker, sollen die beiden weiteren Service-Säulen im Frühjahr 2022 installiert werden.

zur Übersicht

Sie möchten eine Werbeanzeige schalten?

Rufen Sie uns gerne unter +49 (0) 68 41 / 61 40 5 an oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Bagatelle

Die Homburger Stadtzeitung


Seit Oktober 2019 bieten wir Ihnen auch an, die Bagatelle online zu lesen. Klicken Sie einfach auf den unten stehenden Link, um dann kostenfrei die Bagatelle als PDF lesen zu können. Um künftig noch schneller und aktueller zu sein, werden wir auch online für Sie noch präsenter sein. 

Viel Spaß wünscht Ihnen das Team der Homburger Stadtzeitung!

Online-Ausgabe  
© 2022 - Bagatelle Homburg
Cookie-Optionen       Datenschutz       Impressum

Cookies-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies und Drittanbieterdienste. Mit Hilfe von Cookies ermöglichen Sie es uns zu verstehen, wie Sie unsere Website nutzen. Sie bieten uns damit die Möglichkeit unser Angebot noch attraktiver für Sie zu gestalten. Sie können die gesamte Website auch ohne diese Technologien verwenden.

Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

    Ihre Auswahl wurde gespeichert. Vorhandene Cookies wurden gelöscht.
Bitte stellen Sie sicher, dass sie Drittanbietercookies manuell entfernen.