nach oben

Die Kreissparkasse Saarpfalz sagt Verbrechern den Kampf an

„Butterbrottütchen“ gegen Betrüger

Seit Jahren ist der Enkeltrick wohl die bekannteste Betrugsmasche in Deutschland. Als Enkeltrick wird ein betrügerisches Vorgehen bezeichnet, bei dem sich die Trickbetrüger über das Telefon, meist gegenüber älteren und/oder hilflosen Personen, als deren nahe Verwandte, falsche Ärzte oder Polizisten ausgeben. Unter Vorspiegelung falscher Tatsachen wollen die Täter so an Bargeld oder Wertgegenstände gelangen. Gerade zu Corona-Zeiten hat die Anzahl der betrügerischen Anrufe nochmals zugenommen.

Obwohl die Polizei sich intensiv um diese Betrugsmasche kümmert und viele Präventionstipps veröffentlicht, werden immer wieder Seniorinnen und Senioren Opfer dieser Tätergruppen. Auch im Saarpfalz-Kreis kommt es immer wieder zu solchen Vorfällen. Betrogene verlieren nicht selten fünfstellige Geldbeträge. Oft werden diese Beträge kurz vorher bei der Bank abgehoben. Hier gilt es anzusetzen, denn wenn das Geld erst einmal den sicheren Einwirkungsbereich der Bank verlassen hat, ist es für die Betrüger nur noch ein ganz kleiner, meist leichter Schritt dieses zu erbeuten.

Die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der Kreissparkasse Saarpfalz leisten bereits jetzt schon eine gute Präventionsarbeit. Bei der Abhebung größerer Geldbeträge konnten durch geschickte Kundengespräche schon Taten entdeckt und verhindert werden. Jedoch werden die Opfer oftmals so unter psychischen Druck gesetzt, dass keine Anhaltspunkte bestehen, um solch eine Tat aufzudecken.

Um dem ganzen noch gezielter entgegenzuwirken, hat die Kreissparkasse Saarpfalz in Kooperation mit der Polizei des Saarlandes Flachbeutel, sogenannte Butterbrottütchen, zur Bargeldauszahlung gestaltet. Diese sollen den Betrügern ihr Vorhaben deutlich erschweren. Auf den Tüten befinden sich konkrete Handlungsanweisungen für potentielle Opfer. Diese sind so strukturiert, dass sie die gängigsten Betrugsvarianten wie Enkeltrickbetrug, Gewinnversprechen am Telefon, Love-Scamming, Schockanrufe und falsche Polizeibeamte berücksichtigen.
 
Die „Butterbrottüte“ ist beidseitig mit Warnhinweisen bedruckt. Die Tüte trägt die Aufschrift „Vorsicht Betrugsgefahr! Schützen Sie sich und Ihr Geld. Wenn Sie mindestens zwei Fragen auf der Rückseite mit „Ja“ beantwortet haben, dann will ein Betrüger Ihr Geld. Sofort 110 wählen!“. Die Tüte soll nochmals darauf aufmerksam machen, dass in solchen Fällen Hilfe bereitsteht, ohne dass der Täter dies mitbekommt. Des Weiteren soll es die Opfer darin bestärken, keine Angst zu haben. Bei einer Bargeldauszahlung wird jedem Kunden im gesamten Saarpfalz-Kreis eine solche Tüte ausgehändigt, um verstärkt auf diese Betrugsmaschen hinzuweisen. Zusätzlich werden die Sparkassenmitarbeiter vor allem ältere Kunden, die höhere Geldsummen abheben, darum bitten, die Fragen noch vor Ort zu beantworten.

zur Übersicht

Sie möchten eine Werbeanzeige schalten?

Rufen Sie uns gerne unter +49 (0) 68 41 / 61 40 5 an oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Bagatelle

Die Homburger Stadtzeitung


Seit Oktober 2019 bieten wir Ihnen auch an, die Bagatelle online zu lesen. Klicken Sie einfach auf den unten stehenden Link, um dann kostenfrei die Bagatelle als PDF lesen zu können. Um künftig noch schneller und aktueller zu sein, werden wir auch online für Sie noch präsenter sein. 

Viel Spaß wünscht Ihnen das Team der Homburger Stadtzeitung!

Online-Ausgabe  
© 2021 - Bagatelle Homburg
Cookie-Optionen       Datenschutz       Impressum

Cookies-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies und Drittanbieterdienste. Mit Hilfe von Cookies ermöglichen Sie es uns zu verstehen, wie Sie unsere Website nutzen. Sie bieten uns damit die Möglichkeit unser Angebot noch attraktiver für Sie zu gestalten. Sie können die gesamte Website auch ohne diese Technologien verwenden.

Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

    Ihre Auswahl wurde gespeichert. Vorhandene Cookies wurden gelöscht.
Bitte stellen Sie sicher, dass sie Drittanbietercookies manuell entfernen.