nach oben

Das etwas andere Cafe am Ohmbachsee.

Loungecafé lifetime am See!

Seit dem 25. Juni 2021 gibt es am Ohmbachsee in der pfälzischen Gemeinde Gries ein neues und ganz besonderes Cafe, das „Loungecafé lifetime”. Das mit viel Liebe zum Detail dekorierte und arrangierte Café wird von zwei jungen und sympathischen Frauen geleitet. Für gute Küche, freundlichen Service und die Mitarbeiter*innen ist die immer bestens gelaunte und einfach sehr nette Anja Kleber verantwortlich, den kaufmännischen Bereich leitet Yvonne Lang, die sich mit Zahlen bestens auskennt und außerdem für den Wohnmobilstellplatz zuständig ist. Neben ihrer Geschäftspartnerin Yvonne ist Davina eine weitere große Stütze für Anja. Sie ist zuständig für alle Servicekräfte und Aushilfen. Sie lernt die Mädels an, gibt ihnen Tipps und zeigt ihnen hilfreiche Kniffe beim Tragen von gefüllten Serviertabletts und vielem mehr, denn schließlich kennt Davina die Gastronomie schon sehr lange. Doch bis Anja und Yvonne mit ihren Freunden und Gästen ihr super gelungenes „Soft Opening“ feiern konnten, standen viele Stunden Arbeit an. Doch ganz kurz von vorne: Vor ca 4 Jahren durchlebte Anja Kleber eine schwere und auch traurige Zeit, in der Sie ganz oft den Ohmbachsee besuchte, um Kraft und neue Inspirationen zu tanken. Schon immer war Anja gerne draußen in der Natur unterwegs, mit ihren Vierbeinigen Lieblingen Spike & Carlos, ihren Babys, die leider in dieser Zeit starben.

Doch Sie ging wieder raus und drehte unzählige Runden am Ohmbachsee, der Sie in allen Stimmungslagen, zu allen Jahreszeiten und Wetterlagen magisch anzog. Sie ging spazieren oder joggte und träumte dabei immer wieder, was man aus dem Lokal, der Seestub, die man vom Rundweg aus sieht, alles machen könnte. Und so entstand in den letzten 2 Jahren die Idee, aus der Seestub etwas ganz besonderes zu machen. Durch ihre Kreativität hatte Sie viele Ideen und bald auch genaue Vorstellungen, wie Sie das Ganze umsetzen könnte. Mit der Zeit wurde ihr immer bewusster, dass Sie ihre Idee in die Tat umsetzen möchte, denn Sie war sicher, das richtige zu machen, sie war von Anfang an fest von ihrem „Plan“ überzeugt. Erst jetzt hatte sie sehr guten Freundinnen und ihrem Ex-Mann Chrissi, der auch ihr bester Freund ist, etwas von ihrer Idee erzählt und nach deren Meinung zum eigenen Café am Ohmbachsee gefragt. Die Antworten waren immer positiv und die Reaktionen ihr gegenüber waren: “Machs! Wenn nicht Du, wer dann....?” Sie hatte nichts zu verlieren und der Satz: “Was wäre gewesen wenn…?”, wäre schlimmer für Sie, als sich einzugestehen “es war vielleicht doch ne dumme Idee!” Schuld daran, dass Sie es tatsächlich angepackt hat, ist eigentlich Philipp, den sie in einem Seminar kennengelernt hat. Er hatte Anja in der Mittagspause angesprochen und zu ihrem Vortrag, den sie gerade gehalten hatte, gratuliert. Nur Dank seines Gespräches blieb Anja im Seminar und hat ernsthaft angefangen, über die Verwirklichung ihrer Idee nachzudenken. Wie es der Zufall so will, erfuhr Anja bei ihrer Arbeit von einer Kundin - Anja war damals selbstständig mit eigenem Nagelstudio - dass die Gemeinde Gries einen neuen Pächter für “ihr” Objekt, das Restaurant mit Seeblick inkl. Halle und Außenterrasse mit Grillstelle, Grillhütte und dem Wohnmobilstellplatz, sucht. Nach weiteren Gesprächen mit ihrer Mutter und einem gutem Freund, der zudem als Koch im Café Zauberlehrling und früher bei Anjas Papa in der Gaststätte arbeitete, war Sie entschlossen, sich bei der Gemeinde als Pächterin zu bewerben. In Yvonne Lang, einer langjährigen Freundin, fand sie dann eine kompetente Partnerin, mit der sie ihr Ziel - ein eigenes, gemütliches Cafe über dem Ohmbachsee - verwirklichen wollte. Weitere Freundinnen und Freunde sagten ihr Hilfe beim Renovieren sowie für die Umbaumaßnahmen nach ihren Vorstellungen zu. Dann ging eigentlich alles seinen Weg, und am 4. Januar 2021 ging es zur Gemeinde zur Schlüsselübergabe für ihr Projekt „Loungcafé lifetime”.

Jetzt ging es also wirklich los, und viele fleißige und herzliche Helfer unterstützten Anja, Yvonne und Davina bei allen Arbeiten. Sogar aus Wetzlar kam ein Freund herbeigeeilt, als er über WhattsApp mitbekam, dass Anja Helfer zur Renovierung braucht und stand plötzlich auf der Baustelle am See. Und als jemand auf der Baustelle gebraucht wurde, der mit einer Schleifhexe umgehen kann, meldete sich Dominik ganz spontan. Der Allrounder kam vorbei, half sehr gerne mit, setzte und baute Anjas Ideen so um, wie sie es sich vorgestellt hatte. Weiter baute er mit anderen lieben Freunden auch die Bestuhlung und Tische und wich nicht mehr von der Seite des Loungecafé Teams. Dann, noch während der Arbeiten, konnte man sich ab dem 3. April bei Anja Essen zum Mitnehmen bestellen und abholen. So ging es Step by Step und Anja kam mit ihren Helferinnen und Helfern dem Soft Opening jeden Tag ein Stück näher. Ende Juni, genauer am 25ten, war es so weit. Man konnte zum ersten Mal Gäste begrüßen, bewirten und umsorgen, konnte zeigen was aus der „Grauen Maus“ geworden ist.

Anja hat mit ihren vielen Helferinnen, Helfern, Freundinnen und ihrer Familie mit dem „Loungcafé lifetime“ einen Platz geschaffen, an dem man sich wohlfühlt und gerne schöne Momente mit Freunden verbringt. Anja, ein absoluter Herzensmensch, lädt alle dazu ein, in einem zwanglosen Ambiente, einer tollen Aussicht von der Terrasse aus, die positive Energie und Magie des Sees zu fühlen. Herzlichkeit und Liebe zum Detail, aber auch etwas Verrücktheit und Andersartigkeit machen das Café und Anja, die Chefin, aus. Jeder ist willkommen und findet seinen Platz. Den fanden viele Gäste beim super schönen Soft Opening mit den beiden Musikern und langjährigen Freunden Manuel Distler und Sebastian Joas. Im weiteren Verlauf standen viele Künstler, Musikerinnen und Musiker, auf der kleinen Bühne im gemütlichen, mit Authentizität und Herzlichkeit ausstrahlenden Café am See bei Anja und Yvonne. Ganz egal, ob das Duo „Lucky Random“ oder die Band „Panorama“ oder die vielen anderen Interpreten und Künstler, die noch folgen: Im Loungecafé lifetime am Ohmbachsee sind alle willkommen und werden sehr herzlich begrüßt. Vor allem auch die Vierbeiner, die Anja ebenso am Herzen liegen. Deshalb sind auch die Hunde Trinknäpfe selbst gebaut, denn im Geiste sind Anjas Hunde immer noch an ihrer Seite. Man spürt die Herzlichkeit einfach, wenn man bei Anja und Yvonne in ihrem Café zu Besuch ist.

Vielen Dank sagen möchten beide an das bisher bestehende Super Team Davina, Nathalie, Kimberly und „Mutsch“ (die Mama von Anja); an die „Küken“ Mara, Luise, Emma und Leni; und an ihre Köchin Jenny, sowie Moni und Calvin. Und ganz besonders an ALLE, die in jeglicher Form das Team unterstützt und so dem Projekt beigetragen haben. Sei es handwerklich, im Notfall, mental oder auch als Rückenstärkung, Motivation und alles was dazu gehört; Danke, Danke, Danke!

zur Übersicht

Sie möchten eine Werbeanzeige schalten?

Rufen Sie uns gerne unter +49 (0) 68 41 / 61 40 5 an oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Bagatelle

Die Homburger Stadtzeitung


Seit Oktober 2019 bieten wir Ihnen auch an, die Bagatelle online zu lesen. Klicken Sie einfach auf den unten stehenden Link, um dann kostenfrei die Bagatelle als PDF lesen zu können. Um künftig noch schneller und aktueller zu sein, werden wir auch online für Sie noch präsenter sein. 

Viel Spaß wünscht Ihnen das Team der Homburger Stadtzeitung!

Online-Ausgabe  
© 2021 - Bagatelle Homburg
Cookie-Optionen       Datenschutz       Impressum

Cookies-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies und Drittanbieterdienste. Mit Hilfe von Cookies ermöglichen Sie es uns zu verstehen, wie Sie unsere Website nutzen. Sie bieten uns damit die Möglichkeit unser Angebot noch attraktiver für Sie zu gestalten. Sie können die gesamte Website auch ohne diese Technologien verwenden.

Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

    Ihre Auswahl wurde gespeichert. Vorhandene Cookies wurden gelöscht.
Bitte stellen Sie sicher, dass sie Drittanbietercookies manuell entfernen.