nach oben

Das Team der AWO Kindertagesstätte Pfiffikus wurde für Unterstüzung beschenkt

Ihr seid stark!

Corona hat in allen sozialen Bereichen den gewohnten Gang der Dinge drastisch verändert. Das bekamen vor allem auch die Kinderbetreuungseinrichtungen zu spüren, wo es ja auch darum geht, Rituale einzuführen, zu pflegen und im Alltag einzubauen. Auch in der AWO Kindertagesstätte Pfiffikus startete Corona einen Frontalangriff auf das Gewohnte. „Plötzlich mussten die Eltern draußen bleiben und sie bekamen kaum etwas davon mit, was drinnen so alles läuft“, weist Einrichtungsleiterin Olga Schiller auf eine der gravierendsten Umstellungen des Gewohnten hin. Kinder und Eltern mussten lernen, sich vor der Tür voneinander zu verabschieden, das KiTa-Team musste noch mehr als sonst Vertrauen schaffen, den Dialog mit den Eltern auf neue Füße stellen und den Kindern eine Normalität bieten, die Corona schnell vergessen ließ. Corona hatte gefälligst draußen zu bleiben. All das war nur mit einem enorm großen persönlichen Einsatz der Erzieherinnen und Erzieher möglich. Olga Schiller konnte dies aus ihrer Leitungsfunktion heraus gut beobachten und war voller Dankbarkeit und Freude darüber, wie es ihrem Team gelang, den 115 Kindern binnen kurzer Zeit dabei zu helfen, neue Gewohnheiten zu entwickeln und die sich daraus ergebende Selbständigkeit zu stärken. Der Leiterin war es ein Herzenswunsch, ihren Mitarbeitern dafür zu danken. Auch den Eltern im Elternausschuss war es wichtig, dass das Erzieher-Team merkte, wie stolz und dankbar man darüber ist, dass man seine Kinder wohl betreut weiß. Leitung und Elternausschuss war es deshalb Bedürfnis, sich bei dem Team nachdrücklich zu bedanken und jedem ein Präsent zu machen. Der Elternausschuss finanzierte dazu stilisierte Herzen, die letzte Woche von den Kindern überreicht wurden. „Ihr seid stark“, rief Beatrice Wiwie den Betreuern zu und Marc Simon machte deutlich, dass die Eltern ohne die Erzieher ein ganz gewaltiges Problem gehabt hätten. Mit großer Anstrengung hätten sie den Betrieb aufrecht gehalten, die Kinder betreut und damit deutlich die Eltern entlastet. Das war allemal ein Dankeschön wert.

 

Sie möchten eine Werbeanzeige schalten?

Rufen Sie uns gerne unter +49 (0) 68 41 / 61 40 5 an oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Bagatelle

Die Homburger Stadtzeitung


Seit Oktober 2019 bieten wir Ihnen auch an, die Bagatelle online zu lesen. Klicken Sie einfach auf den unten stehenden Link, um dann kostenfrei die Bagatelle als PDF lesen zu können. Um künftig noch schneller und aktueller zu sein, werden wir auch online für Sie noch präsenter sein. 

Viel Spaß wünscht Ihnen das Team der Homburger Stadtzeitung!

Online-Ausgabe  
© 2021 - Bagatelle Homburg
Cookie-Optionen       Datenschutz       Impressum

Cookies-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies und Drittanbieterdienste. Mit Hilfe von Cookies ermöglichen Sie es uns zu verstehen, wie Sie unsere Website nutzen. Sie bieten uns damit die Möglichkeit unser Angebot noch attraktiver für Sie zu gestalten. Sie können die gesamte Website auch ohne diese Technologien verwenden.

Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

    Ihre Auswahl wurde gespeichert. Vorhandene Cookies wurden gelöscht.
Bitte stellen Sie sicher, dass sie Drittanbietercookies manuell entfernen.