nach oben

„HÖHlenmalerei“ von Florian Höh

Ausstellung in den Schlossberghöhlen war bis 7. August zu sehen

  • Ein Teil der Ausstellung noch vor dem Rundweg
  • Kunst in blau - wirkt gleich ganz anders!
  • Der andere Teil der Ausstellung

Der 37-jährige Florian Höh zeigte vom 7. Juli bis 8. August einen Monat lang seine Werke in den Homburger Schlossberghöhlen. Aufgrund des Klimas in den Buntsandsteinhöhlen fertigte Herr Höh seine Werke eigens auf Aludibond und Plexiglas an und nicht wie sonst üblich auf Baumwollleinwänden. Im Außenwartebereich mit seinen 16 Sitzplätzen ziert nun neuerdings auch ein Kunstwerk von Herrn Höh die Wand (siehe Bild). Die Ausstellung konnte während der regulären Öffnungszeiten von jedermann/frau in Augenschein genommen werden, da sich die Werke im vorderen Höhlenbereich gleich links nach den Treppenstufen befanden und sich ein anderer Teil der Ausstellung über den, vom Eingang nicht allzu weit entfernten, ehemaligen Luftschutzraum rechts (heute genannt: Bunker) erstreckte. Die farbenfrohen Werke, angefertigt mit Spachteltechnik, Spray- und Acrylarbeiten sprechen für sich und konnten und können teilsweise noch immer erworben werden. Hierzu einfach den QR-Code aus der bagatelle-Ausgabe vom Juli einscannen (siehe auch Onlineausgabe auf: www.bagatelle-homburg.de) oder mal die Homburger Kulturgesellschaft zwecks Vermittlung kontaktieren.



Text und Bilder: Chris Ehrlich
zur Übersicht

Sie möchten eine Werbeanzeige schalten?

Rufen Sie uns gerne unter +49 (0) 68 41 / 61 40 5 an oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Bagatelle

Die Homburger Stadtzeitung


Seit Oktober 2019 bieten wir Ihnen auch an, die Bagatelle online zu lesen. Klicken Sie einfach auf den unten stehenden Link, um dann kostenfrei die Bagatelle als PDF lesen zu können. Um künftig noch schneller und aktueller zu sein, werden wir auch online für Sie noch präsenter sein. 

Viel Spaß wünscht Ihnen das Team der Homburger Stadtzeitung!

Online-Ausgabe  
© 2022 - Bagatelle Homburg
Datenschutz       Impressum