nach oben

Tour durch zwei Jahrtausende

Radeln durch Zeit und Raum

Bei den ersten warmen Sonnenstrahlen im März hatten wir schon mal einen Ausflug zu den „Gärten mit Geschichte“ in der Saarpfalz empfohlen. Wer hätte gedacht, dass sich da noch eine lange Kälteperiode anschließt? Wobei: Der Regen hat der Natur gut getan. Überzeugen Sie sich selbst davon, und verbinden Sie das Ganze doch mit einer halbtägigen Fahrradtour. Der Vorschlag dazu kommt von der Saarpfalz-Touristik, die der Tour den Namen „Tour durch zwei Jahrtausende“ gegeben hat. Das zeigt schon, dass neben der Natur auch geschichtsträchtige Sehenswürdigkeiten eine wichtige Rolle spielen. Wir gehen dabei aber nicht nur auf Zeit-, sondern auch auf eine kleine Weltreise, denn die Tour verbindet vier Gärten. Die vorgeschlagene Route ist ca. 40 km lang und mit Ausnahme einer größeren Steigung im WaldPark Schloss Karlsberg recht gemütlich. Da es sich um einen Rundkurs handelt, können Sie den Einstieg beliebig wählen. Beginnen Sie zum Beispiel mit dem ältesten alten Part, dem Römermuseum Schwarzenacker. Hier verbindet ein Barock-, bzw. dem Barock nachempfundener, Garten das Edelhaus mit der bedeutenden Ausgrabungsstätte einer römischen Siedlung. Gegen den Uhrzeigersinn führt der Weg dann durch die Beeder Mastau und die Homburger Innenstadt bis nach Sanddorf, wo der Zugang zum WaldPark Schloss Karlsberg erfolgt.

Nach der oben erwähnten Steigung erreichen Sie die Ruinen der einstigen Orangerie, gelegen in einem riesigen Landschaftspark, gestaltet im ausgehenden 18. Jahrhundert. Über Bruchhof folgen Sie dem Saarland-Radweg nach Jägersburg, vorbei an der Gustavsburg und den Weiheranlagen im Naherholungsgebiet, die ebenfalls zu den „Gärten mit Geschichte“ gehören. Danach verlassen Sie das Homburger Stadtgebiet und fahren über Kleinottweiler und die Hochwiesmühle zum Bexbacher Blumengarten. Neben einer Vielzahl von Pflanzen sehen Sie in der „Gulliver-Welt 2.0“ den Nachbau von fast 30 Bauwerken aus aller Welt im Miniaturformat. Zudem finden Sie dort das saarländische Bergbaumuseum. Zurück geht es über Niederbexbach, Kirkel-Limbach und Beeden nach Schwarzenacker, wobei der letzte Teil der Strecke der mit dem Storchenlogo ausgeschilderten Adebar-Runde angehört, die wir vor einigen Wochen vorgestellt haben.

Genauere Infos zur Radtour finden Sie auf der Website der Saarpfalz-Touristik unter www.saarpfalz-touristik.de/touren/radtour-gaerten-mit-geschichte-eine-tour-durch-zwei-jahrtausende-2b6b3ae13f. Die Übersichtskarte mit allen 15 „Gärten der Geschichte“ und einer Übersicht über diese und weitere Radtouren erhalten Sie kontaktlos im Vorraum der Tourist-Info Homburg, Talstraße 57a, montags bis freitags von 9 bis 16.30 Uhr und samstags von 9 bis 13 Uhr. Auf Wunsch senden wir sie Ihnen natürlich auch gerne zu. Sie erreichen uns unter 06841-101820 oder touristik@homburg.de.

zur Übersicht

Sie möchten eine Werbeanzeige schalten?

Rufen Sie uns gerne unter +49 (0) 68 41 / 61 40 5 an oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Bagatelle

Die Homburger Stadtzeitung


Seit Oktober 2019 bieten wir Ihnen auch an, die Bagatelle online zu lesen. Klicken Sie einfach auf den unten stehenden Link, um dann kostenfrei die Bagatelle als PDF lesen zu können. Um künftig noch schneller und aktueller zu sein, werden wir auch online für Sie noch präsenter sein. 

Viel Spaß wünscht Ihnen das Team der Homburger Stadtzeitung!

Online-Ausgabe  
© 2021 - Bagatelle Homburg
Cookie-Optionen       Datenschutz       Impressum

Cookies-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies und Drittanbieterdienste. Mit Hilfe von Cookies ermöglichen Sie es uns zu verstehen, wie Sie unsere Website nutzen. Sie bieten uns damit die Möglichkeit unser Angebot noch attraktiver für Sie zu gestalten. Sie können die gesamte Website auch ohne diese Technologien verwenden.

Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

    Ihre Auswahl wurde gespeichert. Vorhandene Cookies wurden gelöscht.
Bitte stellen Sie sicher, dass sie Drittanbietercookies manuell entfernen.