nach oben

Kunstausstellung „Übergänge“ im Saalbau

Künstler*innen malten für die Hospizarbeit

  • Monika Scholz-Bauer (li.) vor einem ihrer eigenen Gemälde und Edith Garner (re.)
  • Edith Garner (li.) und Monika Scholz-Bauer (re.)
  • Ausstellung

-

Eine Ausstellung mit dem Titel „Übergänge“ konnte vom 30. März bis zum 10. April in der Galerie des Kulturzentrums Saalbau von Interessierten besucht werden. Treibende Kraft dieser Ausstellung war Monika Scholz-Bauer. Sie ist Vorstandsmitglied des Hospizverein Saarpfalz e.V., dazu Trauerbegleiterin, Gestalttherapeutin und Malerin. Der Verein, mit Jürgen Grötschel als Vorsitzenden, kümmert sich vorrangig um die Unterstützung ambulanter Hospizarbeit in unserer Region. Mit der Ausstellung sollte die Arbeit des Vereins und dessen Anliegen noch wirksamer bekannt gemacht werden. Dazu gehören die Verbreitung des Hospizgedankens, die Aufklärung über Möglichkeiten und die Vermittlung von Hilfe bei finaler Erkrankung von Betroffenen. Insgesamt fast 150 Besucher*innen nahmen die Gelegenheit wahr, sich durch die Bilder der Ausstellung an die Themen Krankheit, Leid und Tod und Trauer anzunähern. „Die Bilder zu diesen Themen sind zum Großteil im vorigen Sommer im Kloster in Tholey gemalt worden“, sagte Frau Scholz-Bauer im Interview, „weil wir zusammen mit den teilnehmenden Künstlern für das Thema Hospiz einen besonderen Rahmen gebraucht haben. Von Freitag bis Samstag konzentrierten wir uns ein Wochenende lang auf das Thema und unsere Malerei." Des Weiteren trugen zur Ausstellung auch andere Künstler*innen mit ihren Bildern bei, die sie aus ihrer eigenen Motivation heraus gemalt hatten. Der Erlös aus dem Verkauf der Bilder wird an den Hospizverein Saarpfalz e.V. gehen, wobei man hinzufügen sollte, dass nicht jedes Gemälde zum Verkauf stand – manche waren zwar Teil der Ausstellung, kehrten danach aber wieder in den Besitz ihrer Schöpfer oder Eigentümer zurück. Fast alle der 31 Bilder in der Ausstellung waren mit kleinen informativen Texten versehen. An der Vorbereitung und der Durchführung der Ausstellung in der Galerie im Saalbau beteiligt waren neben Monika Scholz-Bauer auch Edith Garner, Ulrike Molitor und Jürgen Grötschel vom Hospizverein sowie Ramona Magold von der Kulturgesellschaft der Stadtverwaltung Homburg.

 



Text und Bilder: Foto: Chris Ehrlich
zur Übersicht

Sie möchten eine Werbeanzeige schalten?

Rufen Sie uns gerne unter +49 (0) 68 41 / 61 40 5 an oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Bagatelle

Die Homburger Stadtzeitung


Seit Oktober 2019 bieten wir Ihnen auch an, die Bagatelle online zu lesen. Klicken Sie einfach auf den unten stehenden Link, um dann kostenfrei die Bagatelle als PDF lesen zu können. Um künftig noch schneller und aktueller zu sein, werden wir auch online für Sie noch präsenter sein. 

Viel Spaß wünscht Ihnen das Team der Homburger Stadtzeitung!

Online-Ausgabe  
© 2022 - Bagatelle Homburg
Datenschutz       Impressum