nach oben

Jugendbeirat traf sich zur ersten Sitzung

Bürgermeister und Beigeordnete freuen sich auf die Zusammenarbeit

  • Der Jugendbeirat tagt im Rathaus
  • Jugendbeirat, Bürgermeister Michael Forster (vorne), Beigeordnete Christine Becker (vorne links) und Laura Becker vom Kinder- und Jugendbüro (2. Reihe, 2. v. l.)

Vergangene Woche traf sich der neu gegründete Jugendbeirat im Rathaus zu seiner ersten Sitzung.

Bereits im Juli 2019, bei der konstituierenden Sitzung des aktuellen Stadtrats, wurde die Installation dieses Gremiums auf den Weg gebracht, Corona sorgte jedoch für einige Verschiebungen, was die endgültige Gründung und Zusammensetzung betraf - schließlich sollten die Jugendlichen von Anfang an mitbestimmen. Doch nachdem die Präsenzveranstaltungen weitgehend als Videokonferenzen durchgeführt und der Stadtrat in seinen vergangenen Sitzungen die endgültige Satzung und die Besetzung beschloss, konnte es nun endlich losgehen. Der Beirat besteht aktuell aus 19 Mitgliedern im Alter von 13 bis 24 Jahren.

„Ich bin sehr froh, dass der Rat meinem Vorschlag der Gründung eines solchen Gremiums zugestimmt hat. Dies ist ein wichtiges Signal an die Jugendlichen, dass sie sich für die Zukunft und die Entwicklung der Stadt mit einbringen können“, freute sich Bürgermeister Michael Forster, der den Beirat zusammen mit der Beigeordneten Christine Becker und Laura Becker vom Kinder- und Jugendbüro begrüßte. Letztere war bereits bei der Gründung stark eingebunden, organisierte alle Veranstaltungen und stellte den Kontakt zu den Mitgliedern des neuen Jugendbeirats her. Katharina Mörsdorf, Beauftragte der Stadt Homburg für den Bereich Schule, Jugend und Erziehung und Lehrerin am Immanuel-Kant-Gymnasium in Pirmasens, kam ebenfalls zur Sitzung und unterstützt das neu geschaffene Gremium künftig als beratendes Mitglied. Nachdem sich alle Mitglieder vorgestellt hatten, gab Laura Becker einen Überblick über die Verwaltung und deren verschiedene Aufgabenbereiche. Danach verabschiedeten sich Bürgermeister und Beigeordnete und es war am Beirat selbst, erste Ideen einzubringen. So konnten bereits mehrere Projekte angestoßen werden, auch mit dem Kinder- und Jugendbeirat der Homburger Partnerstadt Ilmenau möchte man sich künftig gerne enger vernetzen. Erstmal wollen sich die Mitglieder jedoch kennenlernen. Hierfür wird bereits eine gemeinsame Aktion noch im April geplant, bevor Anfang Mai dann die Wahl des Vorstands folgen soll.



Text und Bilder: Linda Barth, Pressestelle Stadt Homburg
zur Übersicht

Sie möchten eine Werbeanzeige schalten?

Rufen Sie uns gerne unter +49 (0) 68 41 / 61 40 5 an oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Bagatelle

Die Homburger Stadtzeitung


Seit Oktober 2019 bieten wir Ihnen auch an, die Bagatelle online zu lesen. Klicken Sie einfach auf den unten stehenden Link, um dann kostenfrei die Bagatelle als PDF lesen zu können. Um künftig noch schneller und aktueller zu sein, werden wir auch online für Sie noch präsenter sein. 

Viel Spaß wünscht Ihnen das Team der Homburger Stadtzeitung!

Online-Ausgabe  
© 2022 - Bagatelle Homburg
Datenschutz       Impressum