nach oben

Ein buntes Osterprogramm

Ferienspaß für Kinder mit Ausflügen und Zauberer

  • Gruppenbild mit Zauberer
  • Gruppenbild vor der Homburger Stadtbibliothek
  • Zauberer

Knapp zwanzig Kinder waren in diesem Jahr beim Osterferienprogramm der Stadt Homburg mit dabei. Ausgerichtet wurde es vom 19.4. bis 22.4. jeweils von 8:00 Uhr bis 16:30 Uhr durch das Jugendbüro J.O.S.H. (=Jugendorientierte Stadt Homburg). Unter der Leitung der beiden Stadtjugendpflegerinnen Sandra Schatzmann und Laura Becker sowie zwei ehrenamtlichen Helferinnen bekamen die teilnehmenden Kinder vier Tage hintereinander ein buntes Programm geboten. Am ersten Tag erfolgte ein Kennenlernen der Teilnehmer in den Räumen unterhalb der Stadtbibliothek am Marktplatz, besser bekannt als „Café 1680“. Dieser Raum stellte die gesamte Ferienfreizeit über sozusagen das Basislager dar. Die Kinder bekamen anhand einer Führung Einblicke in die hiesige Stadtbücherei und manche lese begierige Kinder beantragten im Zuge dessen auch gleich ihren allerersten Büchereiausweis. Am zweiten Tag stand ein Ausflug zum Biolandhof Wack in Ommersheim an, einem Erlebnisbauernhof, was für die Kinder besonders interessant und ereignisreich war. Hier konnten sie Schweine und Kälbchen streicheln, durften selbst Eier bei den Hühnern vor Ort einsammeln, und zauberten daraus später auf offenem Feuer selbst ein Rührei als Mittagessen. Und apropos zaubern: Am dritten Tag der Osterferienfreizeit wurde das Programm dann aufgeteilt. Morgens fand eine Schnitzeljagd für die eine Hälfte der Gruppe statt, während die andere Hälfte an einem Zauber-Workshop bei dem Zauberer „Kalibo“ teilnahm – am Nachmittag tauschten dann die Gruppen, sodass alle Kinder an beiden Programmpunkten teilnehmen konnten. Zauberer Kalibo nahm sich viel Zeit für die Energie geladenen Kids und zeigte ihnen Tricks aus seiner beeindruckenden Show. Die teilweise höchst verblüfften Kinder wollten dann aber natürlich auch wissen, wie so mancher Trick „funktioniert“ und der nette „Herr Kalibo“ verriet es ihnen natürlich und plauderte darüber hinaus eifrig aus dem Zauberer-Nähkästchen. Ein großer Spaß für alle, die danach natürlich imstande waren, den ein oder anderen Trick zu Hause der Familie und den Freunden selbst vorführen zu können. Am vierten Tag fuhr die muntere Kindertruppe zum Abschluss des Ferienprogramms nach Speyer ins historische Museum. Hier besuchten die Kinde eine Ausstellung mit dem Titel „Expedition Erde“ und nahmen dazu an einer interaktiven Führung teil. Alles in allem waren es vier schöne und abwechslungsreiche Tage in den Osterferien für die Homburger Kinder gewesen. Danke J.O.S.H. !


Sie möchten eine Werbeanzeige schalten?

Rufen Sie uns gerne unter +49 (0) 68 41 / 61 40 5 an oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Bagatelle

Die Homburger Stadtzeitung


Seit Oktober 2019 bieten wir Ihnen auch an, die Bagatelle online zu lesen. Klicken Sie einfach auf den unten stehenden Link, um dann kostenfrei die Bagatelle als PDF lesen zu können. Um künftig noch schneller und aktueller zu sein, werden wir auch online für Sie noch präsenter sein. 

Viel Spaß wünscht Ihnen das Team der Homburger Stadtzeitung!

Online-Ausgabe  
© 2022 - Bagatelle Homburg
Datenschutz       Impressum